11. Spieltag 2021/22 Tückelhäuser Berg zu hoch

  • 4. Oktober 2021
  • Rainer Kernwein
  • Allgemein
  • 183 Views

SV Tückelhausen/Hohestadt – SV Kleinochsenfurt 5:2 (1:0)

11. Spieltag am 03.10.2021

Aber-Elf verliert in Unterzahl

In einem kampfbetonten und intensiven Derby behielt der Tabellenführer die Oberhand und bleibt weiter ungeschlagen.

Während die Heimelf auf die verletzten Kreußer-Brüder verzichten musste, fehlten bei unserem SVK ebenfalls viele wichtige Leistungsträger (Diaby, Müller, Nesib, Senocak usw.). Wieder dabei waren Spielertrainer Eddy Aber, Sebo Stühler und Ismir Ramay.

In einer ausgeglichenen ersten Hälfte, bei der wir in den ersten 20 Minuten klar am Drücker waren, führte ein trockener 25m-Schuss von Torjäger Felix Meinzinger nach einer halben Stunde zur etwas überraschenden Führung. Vor der Pause wurde es hektisch und nach einem Gerangel musste unser Mittelfeld-Taktgeber Shukri Selishta mir Roter Karte den Platz verlassen.

Jeder Zentimeter Rasen wurde beackert und war hart umkämpft

Nach dem Wiederanpfiff wurden wir für unsere Bemühungen endlich belohnt und Michi Lehrmann konnte nach herrlichen Zuspiel in die Gasse aus kurzer Distanz den verdienten Ausgleich erzielen.

Doch nur wenige Momente später zog Niklas Wolfram mit dem Ball auf der linken Seite auf und davon und schlenzte die Kugel am machtlosen SVK-Keeper Carlos vorbei ins lange Ecke, zur erneuten Führung.

Noch unter Schock stehend verloren wir die Kontrolle über das Spiel und Tückelhausen machte binnen weniger Minuten den Deckel drauf.

Das 2:5 durch einen Elfmeter von Ismir Ramay bedeutete nur noch Ergebniskosmetik.

Isi mit seinem 1. Saisontor zum 2:5

Insgesamt war es am gestrigen Sonntag – im Gegensatz zur Vorwoche gegen Ippesheim – zu wenig um den Tabellenführer zu gefährden. Es fehlten die Ideen und die Galligkeit, den Sieg zu erzwingen. Somit ging Teil 2 von „Beat the Best“ leider klar in die Hose.

Tückelhausen hat bewiesen, dass Sie auch ohne die wichtigen Kreußer-Brothers eine bärenstarke Truppe stellen. Mit einem Sieg kommende Woche in Ippesheim kann sich die Schreiber-Elf die Herbstmeisterschaft sichern. Hierzu wünschen wir Ihnen viel Glück.

Den gestrigen Fußball-Nachmittag hatten sich die Verantwortlichen des SVK anders vorgestellt

Für unsere Schwarz-Roten gilt es, das Match abzuhaken und über eine gute Trainingswoche gestärkt ins nächste Heimspiel gegen Erlach/Sulzfeld II zu gehen. Jetzt heißt es zusammen langen und Charakter zeigen. Viva la SVK!

Für den SVK spielten:

Kirles Elias-Makdesi – Turan Senel, Turgay Senel, Michael Lehrmann – Shukri Selishta, Julian Matern, Onur Kocak, Abdurahman Mutlu – Marcel Bucak, Ismir Ramay

Einwechselspieler: Filip Simel (31.), Edwin Aber (46.), Erturul Senel (46.), Kürsad Senel (62.)

Tore: 1:0 Felix Meinzinger (37.), 1:1 Michael Lehrmann (57.), 2:1 Niklas Wolfram (59.), 3:1 Martin Rüger (61.), 4:1 Kevin Hess (68.), 5:1 Jakob Friedrich (71.), 5:2 Ismir Ramay (76.)

Gelbe Karten SVK: Turgay Senel, Julian Matern, Michael Lehrmann, Edwin Aber

Rote Karte SVK: Shukri Selishta (45 + 2)

Ecken: 4:4

Zuschauer: 150

Fotos: Uwe Höfig

Share:

Anstehende Veranstaltungen