Eddy Aber bleibt Spieler-Trainer beim SV Kleinochsenfurt

  • 25. Dezember 2022
  • Rainer Kernwein
  • Allgemein
  • 267 Views

Zusage als Weihnachtsgeschenk

Der 39-Jährige Randersackerer bleibt noch mindestens ein Jahr der Chef auf der Kommandobrücke der 1. Mannschaft des SVK.

Das 100-prozentige Vertrauen der Vereinsführung und der Rückhalt der Mannschaft sind die entscheidenden Faktoren für die Vertragsverlängerung.

Eddy Aber geht damit in der kommenden Saison in seine insgesamt 6. Spielzeit und ist damit der Rekord-Trainer des SVK. Noch nie hat ein Coach es beim SVK „so lange ausgehalten“ als der Ex-Bayernliga-Akteur, der trotz seines Alters immer noch als Leitwolf und Allrounder auf den Platz seine Leistung bringt. Nicht umsonst wurde er als bester Scorer des SVK (18 Tore) in der letzten Saison in die Top-Elf von Anpfiff-Info gewählt .

Sprung in die Kreisklasse wäre Lohn für viele Jahre Aufbauarbeit

Spaß haben beim Training und Spiel, ohne den Leistungsgedanken zu verlieren. Das ist das Erfolgsrezept, weshalb die „Fußball-Ehe“ zwischen Eddy und dem SVK so gut funktioniert. Es fehlt nur noch der Lohn für seinen unermüdlichen Einsatz. Doch die Zeit scheint reif. Nachdem in den letzten Jahren immer etwas gefehlt hat, könnte es diese Saison klappen mit dem Aufstieg. Nach 15 von 24 Spieltagen liegt die Elf von Eddy Aber auf den 2. Tabellenplatz, nur drei Punkte hinter den Dauerrivalen Ippesheim.

Wir bedanken uns bei Eddy für seine erneute Vertragsverlängerung und wünschen Ihn viel Spaß, Gesundheit und Erfolg.

Viva la SVK

Share:

Anstehende Veranstaltungen