Grünes Licht für Testspiele – Der Ball rollt wieder!

  • 5. August 2020
  • Rainer Kernwein
  • Allgemein
  • 80 Views

Wechselbad der Gefühle

Am vergangenen Donnerstag (30.07.2020) war es endlich soweit und die Staatsregierung erlaubte den vielen Bayerischen Amateurfußballern das heiß ersehnte vereinsübergreifende Durchführen von Trainingsspielen.

Es war ein zähes Ringen um einen wichtigen Schritt in Richtung Rückkehr zum Wettkampfspielbetrieb. Nachdem die Politik sich aufgrund der aufflammenden Infektionszahlen zunächst nicht traute den Weg für eine Lockerung frei zu machen, platzte dem BFV-Ober-Boss Rainer Koch der Kragen. Schließlich hätte eine weitere 14-tägige Wartefrist den geplanten Re-Start im September in ernste Gefahr gebracht.

Seine berechtigte Kritik am Kabinettsbeschluss fand Gehör und Innenminister Herrmann machte aus einem Alptraum am Morgen ein Happy-End am Abend.

Wie im Profi-Fußball – Keine Zuschauer erlaubt

Der erste Schritt sieht vor, dass bei den Spielen, außer den Spielern und Offiziellen (Trainer, Betreuer, Schiri) keine Zuschauer anwesend sein dürfen. Ausnahmen: Fahrer und Fahrerinnen von Spieler/innen im Jugendbereich. Oder Begleiter von Aktiven mit Handicap.

Wie das Ganze in der Praxis umsetzbar sein soll, dürfte sich schon etwas schwieriger gestalten. Nicht jedes Sportgelände ist komplett eingezäunt. Was tun, wenn ein paar altgediente Mitglieder plötzlich an der 100 Meter langen Bande stehen und sich das Spiel anschauen wollen?

Antworten auf diese und noch viele andere spannenden Fragen gibt der Leitfaden für den Trainingsbetrieb und Trainingsspielbetrieb im Freien im Bayerischen Amateurfußball.

Mein Appell an alle SVK-Fans lautet deshalb: lasst es gar nicht soweit kommen, dass es Ärger gibt. Bleibt den Spielen fern und habt Geduld. Im nächsten Schritt der Lockerungen wird es auch wieder erlaubt sein, dass Zuschauer dabei sind.

Lets get ready to rumble ….

Share:

Anstehende Veranstaltungen