Neue Spielgemeinschaft zwischen dem SV Kleinochsenfurt und TSV Frickenhausen

  • 9. Juni 2024
  • Rainer Kernwein
  • Allgemein
  • 368 Views

SVK reagiert positiv auf Anfrage

Zeitenwende beim SV Kleinochsenfurt und TSV Frickenhausen. Nachdem der TSV in der letzten Saison unter akuten Personalmangel gelitten hat und sogar ein Spiel absagen musste, kam die Anfrage vor einigen Wochen an den SVK, ob eine Spielgemeinschaft möglich wäre.

Schließlich war es so, dass auch wir, aufgrund einiger schon feststehender Abgänge und weiterhin offenstehenden Spielerpositionen, feststellen mussten, dass wir personaltechnisch ebenfalls nicht auf Rosen gebettet sind. So wurden die Gespräche aufgenommen und Ende dieser Woche zum Abschluss gebracht.

Die Schwarz-Roten und Grün-Weißen bündeln demnach Ihre Kräfte und melden ab der kommenden Saison eine gemeinsame Erste und Zweite Mannschaft im Herrenbereich.

Man ist sich einig! Uli Mauderer (Kassier SVK), Rainer Kernwein (1. VS SVK), Marcel Strasser (2. VS TSV), Nils Kemmer (Kassier TSV).

In der ersten Mannschaft wird dabei der SVK federführend sein, während in der zweiten Mannschaft der TSV Frickenhausen zuständig sein wird.

Als Trainer fungiert Özgür Gül mit seinem Funktionsteam, der als Nachfolger von Langzeit-Coach Edwin Aber schon seit längeren feststeht.

Durch die SG versprechen sich beide Seiten eine fußballerische Weiterentwicklung der Spieler durch eine höhere Trainingsbeteiligung und größeren Konkurrenzkampf aufgrund des breiteren Kaders.

Auch die Möglichkeit eine zweite Mannschaft zu stellen, war einer der Punkte, die am Ende den Ausschlag gaben.

Spielgemeinschaften werden vom Verband aus immer nur für ein Jahr genehmigt. Sollten die Spieler gut miteinander auskommen und sich als Einheit auf und neben den Platz präsentieren, ist auch eine längerfristige Zusammenarbeit vorgesehen.

Durch den Zusammenschluss verlieren der SVK und der TSV als Vereine nicht Ihre Eigenständigkeit

Es hat jeder, nach wie vor, seine eigenen Abteilungen. Beim SVK zum Beispiel Zumba oder die Kleinfeld-Jugendabteilung. Auch alle Veranstaltungen, wie etwas Jugendturniere, Preisschafkopf, Glühweinabend oder andere Events laufen über den Namen des jeweiligen Vereins. Im Grunde genommen ist die SG mit unserer sehr erfolgreichen JFG Maindreieck Süd vergleichbar, die vor vielen Jahren gegründet wurde, um den Jugendfußball in Ochsenfurt und Umgebung aufrecht zu erhalten und zu fördern.

In unserem Fall sind es die Herrenmannschaften, die zunächst für ein Jahr ein Team und bilden und damit hoffentlich den ersten Schritt machen, für eine bessere und sorgenfreie Zukunft beider Fußballvereine.

Schritt ist gewagt, aber vielleicht DIE Chance für die Zukunft

Wir bitten alle Mitglieder und vor allem Aktive um Verständnis für diesen Schritt. Der ein oder andere sieht die Sache vielleicht zunächst sehr kritisch. Die Gremien beider Vereine gaben nach reiflicher Überlegung Ihre einstimmige Zustimmung, ebenso wie das Trainerteam und die sportliche Führung.

Auch die Spieler wurden informiert, die als Hauptbetroffene aufgefordert sind, sich der neuen Herausforderung zu stellen und die Chance am Schopf zu packen. Zugeständnisse sind bei einem Bündnis nicht zu vermeiden. Aber die Vorteile überwiegen bei weiten die Nachteile.

Von nun an heißt es nicht mehr nur allein SVK oder TSV sondern SG SVK/TSV. Die Heimspiele werden 50/50 aufgeteilt und gespielt wird – bis neutrale Trikots da sind – in den jeweiligen Shirts der federführenden Teams. Auch ein neues Wappen gibt es für die Mannschaft schon, welches die Zeichen und Farben beider Vereine in sich vereint.

Wir hoffen, dass die Mitglieder, Freunde und Fans in der kommenden Saison Seite an Seite stehen und unsere Jungs anfeuern. Es wird eine Zeit dauern, bis man zusammenwächst. Der Wille hierfür ist wichtig und wir sind dankbar für Jeden, der loyal unseren neuen Weg mitgeht.

Kickers-Spiel zur Premiere

Bald geht es mit der Vorbereitung und dem gemeinsamen Kennenlernen los. Der Trainingsplan steht schon und mit dem Spiel gegen die Kickers Würzburg am 03. Juli ist auch das Premierenspiel nicht mehr weit weg.

Vieles wird zunächst neu und vielleicht auch befremdlich sein, doch nach einer gewissen Zeit wird man sich an die neuen Gegebenheiten gewöhnen und wird Sie zu schätzen wissen. Der TSV verfügt z.B. über ein gepflegtes Sportgelände mit zwei Rasenplätzen und einen Soccer-Court (Kleinspielfeld mit Kunstrasen) sowie ein neu gebautes Sportheim.

Es ist angerichtet. Lasst es uns gemeinsam angehen. Auf eine erfolgreiche und harmonische Zusammenarbeit.

Euer Präse

Rainer Kernwein

Viva la SVK und TSV!!!

Share:

Anstehende Veranstaltungen