Testspiele

  • 13. Juli 2022
  • Rainer Kernwein
  • Allgemein
  • 246 Views

Türkgücü Schweinfurt – SVK 1:4

Eine weite Reise nahmen die Kicker des SVK für das erste Testspiel der Saison 2022/23 auf sich. Bei sengender Hitze ließen die Schwarz-Roten nichts anbrennen und siegten bei letztjährigen Zwölften der A-Klasse SW.

Die Tore in einer einseitigen Partie bei einige Neuzugänge zum Einsatz kamen, erzielten Marcel Bucak (2), Ahmed Diaby und Seven Mutlu.

Seven erzielt das 1:4

Ihr Debut in der 1. Mannschaft machten Diellon Rrafshi, Patrick Rost, Firat Mutlu, And Türker und Johann Daoud. Wieder dabei unser spielender Co-Trainer und Spielführer Metin Yasar.

Von der Hitze gezeichnet!

Nach dem Spiel nutzte man die Gelegenheit und ließ es sich im KFC in Schweinfurter Hafen so richtig gut gehen. Hierbei ein herzlicher Dank an unseren edlen Spender Turgay Senel.

SV Kist – SVK 6:1 (1:0)

Trotz des klaren Endergebnisses konnte Co-Trainer Metin Yasar, der den erkrankten Chef-Coach Eddy Aber vertrat, einige positive Dinge mitnehmen. Speziell die Anfangs-Phase als wir hinten sicher standen und zwei Riesenchancen nicht nutzen konnte sowie die ersten 20-25 Minuten nach der Halbzeit waren wir die klar bestimmende Mannschaft. Leider ließen wir auch hier einige Hochkaräter liegen.

Etwas ärgerlich waren die Verletzungen von Carlos, Tufan und Turgay, die hoffentlich nicht so schlimm sind. Insgesamt war es ein hartes und kampfbetontes Spiel, bei der die Hausherren am Ende Ihre Cleverness ausspielten und innerhalb von 10 Minuten vier Tore erzielten.

Das Ehrentor des Tages erzielte Noah Saril.

Für Youssef Gafsi war es das erste Spiel im Herrenbereich. Dafür machte er seine Sache prima und empfahl sich für weitere Einsätze.

Neuzugang von der JFG Maindreieck Süd
Youssef Gafsi
Das Ballauffangnetz nach dem Warmschießen unserer Jungs
Kist zimmerte aus allen Lagen auf das Tor von Carlos
Einige Zuschauer vermuteten, dass der Bruder von Romelu Lukaku in Kist spielt.
Größenmäßig waren die Kister uns haushoch überlegen
.. doch mit Einsatz und schnellen Kontern brachten wir den Meister immer wieder in Verlegenheit.

Nach dem Spiel wurde im Kreis nochmal alles besprochen und sich bereits auf das nächste Training und die kommende Stadtmeisterschaft eingestimmt.

Viva la SVK!

Share:

Anstehende Veranstaltungen