DFB-Sonderehrung für Friedrich Pflüger

  • 13. Juli 2022
  • Rainer Kernwein
  • Allgemein
  • 87 Views

Für seine großen ehrenamtlichen Verdienste für den SVK wurde der ehemalige 2. Vorsitzende am Wochenende in Rimpar mit den „Lebens-Oscar“ ausgezeichnet.

Im historischen Rittersaal des Rimparer Schlosses trafen sich am Samstag, den 09.07.2022, zahlreiche Ehrenpreisträger aus dem Kreis Würzburg.

Sie folgten der Einladung vom Kreis-Ehren-Amtsbeauftragten Ludwig Bauer, der gemeinsam mit dem Bezirksvorsitzenden des unterfränkischen Fußballverbandes , Jürgen Pfau, die Zeremonie vornahm.

In seiner Festrede hob Pfau die wichtige Rolle der Ehrenamtlichen nochmal heraus. Sie sind die Säulen des Vereins und tragen Ihn. Ohne Ihre frei- und bereitwillige Unterstützung ist ein funktionierendes Leben im Verein nicht möglich. Viele mahnende Beispiele von leerstehenden Sportheimen und verwaisten Sportplätzen zeugen davon.

v. links nach rechts
Bezirksvorsitzender Jürgen Pfau, Friedrich Pflüger, Kreisehrenamtsbeauftragter Ludwig Bauer und Kreisspielleiter Marco Göbet

Hier die Laudatio von KEAB Bauer über Friedrich:

Unser nächster Preisträger ist einer der aktivsten Mitglieder seines Vereins. Er war 6 Jahre von 1996 – 2002 Jugendbetreuer und dann von 2002 – 2004 und 2008-2012 6 Jahre Schriftführer. Dazwischen fungierte er von 2004-2008 als 2. Vorsitzender. 2004 ließ er sich zum Vereinsehrenamtsbe-auftragten ausbilden und hat seinen Verein bis zur Goldenen Raute mit Ähre geführt.

Bei den vielen Festlichkeiten und Veranstaltungen ist er ein großer Helfer, ebenso als Turnierleiter bei Fußballturnieren.

Bei den jährlichen und für einen Verein oft lebensnotwendigen Weinfesten unterstützt er den Verein als Kassier. Seine besonderen Merkmal sind sein starker Charakter und seine Zielstrebigkeit. Er wird auch als kantig, gesellig und hilfsbereit beschrieben.

Sein Verein ist für seine Unterstützung sehr dankbar und hat ihn für die DFB-Sonderehrung 2021 vorgeschlagen.

Ich gratuliere dem Sportverein Kleinochsenfurt zu seiner Perle Friedrich Pflüger.

Frau Petra und der 1. Vorsitzende Rainer Kernwein freuen sich mit Friedrich über die Ehrung
(Bilder: Walter Meding)

Der SV Kleinochsenfurt bedankt sich ebenfalls bei Friedrich für seine Treue und wertvolle Unterstützung. Auf Ihn war und ist immer Verlass. Wir hoffen natürlich, dass mit der Ehrung nicht Schluss ist, sondern vielmehr Ansporn, den Verein weiter unter die Arme zu greifen.

Wir wünschen Ihm und seiner Familie alles Gute für die Zukunft.

Viva la SVK

Share:

Anstehende Veranstaltungen