Gaubüttelbrunn-Spiel wegen Spielunfähigkeit abgesetzt

  • 12. September 2021
  • Rainer Kernwein
  • Allgemein
  • 274 Views

Beach legt neun!!! Atteste beim BFV vor und erreicht somit eine erneute Spielabsetzung

Wo soll das noch hinführen? Zum zweitenmal innerhalb von drei Wochen!!! trifft es den SV Kleinochsenfurt, dass ein Verein den Antrag auf Spielabsetzung, mittels Vorlegung von ärztlichen Attesten, erreicht.

Dabei hat die DJK-SV Gaubüttelbrunn im letzten Liga-Spiel Ihren ersten Saisonsieg bei der SG Sommerhausen/Winterhausen II eingefahren und kräftig Selbstvertrauen getankt. Eingesetzt wurden dabei 14 Spieler. Von irgendwelchen Verletzungen ist nichts bekannt.

Unangenehme Folgen

Mannschaften kommen aus dem Liga-Rhythmus und müssen unter der Woche spielen. Viele Akteure sind berufstätig und können entweder gar nicht spielen oder müssen sich zeitlich so abhetzen, dass nicht nur die Konzentration im Spiel leidet, sondern auch auf den Weg zum Sportplatz etwas passieren kann.

Wahrscheinlich muss auf den sehr unebenen und kleinen Platz – aufgrund der späten Jahreszeit – auch noch mit Flutlicht gespielt werden. Weitere schwere Verletzungen sind bei diffusen Licht vorprogrammiert.

Wie wir erfahren haben, können selbst eigene Führungsspieler der DJK GBB den Vorgang nicht nachvollziehen und waren gegen die erzwungene Absetzung.

BFV muss handeln

Der SVK ist jedenfalls restlos bedient und fragt sich, wie es sein kann, dass der Bayerische Fußballverband sich so offensichtlich an der Nase herumführen lässt. Es wird Zeit, dass dem ein Riegel vorgeschoben wird.

Ein neuer Termin für das Spiel steht noch nicht fest.

Share:

Anstehende Veranstaltungen