Sportplätze ab 08. März 2021 wieder geöffnet

  • 7. März 2021
  • Rainer Kernwein
  • Allgemein
  • 295 Views

Regierung erlässt Stufenplan zur Öffnung des Amateursports in Abhängigkeit von Inzidenzzahlen

Ab Dienstag beginnt der SVK im Herrenbereich mit dem Training

Nach der Bund-Länder-Versammlung am vergangenen Mittwoch und dem Inkrafttreten der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung am Freitag lockert die Politik die Zügel und öffnet die Tür zum Wiedereinstieg des Amateursports für einen kleinen Spalt.

Die Grafik zeigt, dass die magische Inzidenz-Zahl von „50“ der entscheidende Faktor für die nächsten 14 Tage sein wird. Derzeit beträgt der bundesweite Durchschnitt ca. 65. In Würzburg Stadt und Land liegt man bei einem Wert weit unter dem Schwellenwert.

Die sportliche Führung des SV Kleinochsenfurt hat deshalb beschlossen, die Gelegenheit zu nutzen und mit den kontaktlosen Training unter Einhaltung aller Hygieneregeln in einer Gruppe mit max. 10 Teilnehmern, mit dem Herren-Training zu beginnen.

Somit werden sich am Dienstag viele Spieler das erste Mal seit über drei Monaten wieder sehen, einen Ball auf grünen Rasen jonglieren und sich sportlich verausgaben können. Der BFV hat den Vereinen wieder einen Leitfaden zur Seite gestellt, der die Regeln und viele Übungsbeispiele vorgibt.

Wie alle Vereine, hofft auch der SVK, dass der Wiedereinstieg sich nicht als Eintagsfliege entpuppt und die Inzidenzzahlen für einen langen Zeitraum – am besten für immer – im erlaubten Rahmen bleiben. Am 22.03. treffen sich die Ministerpräsidenten der Länder und beraten über weitere Öffnungsschritte. Dazu gehört das Training mit Kontakt und damit die Erlaubnis zur Ausrichtung von Freundschaftsspielen und in einen weiteren Schritt die Zulassung von Zuschauern und Öffnung der Gastronomie.

Fortsetzung der Verbandsrunde nur bei bayernweit niedrigen Inzidenzen?

Die große Frage wird sein, wie der bayerische Fußballverband die Weiterführung der Saison angehen wird.

Während sich in vielen Landkreisen die Zahlen unter 35 bewegen, gibt es dunkle Felder auf der Bayern-Karte, bei der die Inzidenzen über 300 betragen (Hof, Wunsiedel). Will der BFV solidarisch bayernweit starten, dann kann der Re-Start sich noch sehr lange rausziehen. Womöglich ist dies vielleicht erst in den nächsten 6-8 Wochen oder überhaupt nicht möglich.

7- Tage-Inzidenzzahlen Bayern, Stand 06.03.2021

Oder geht der BFV den Weg, dass er überall da spielen lässt, wo sich dauerhaft abzeichnen lässt, dass die Zahlen bis 30.06.2021 – dem bis dato festgesetzten Saisonende – stabil bleiben.

Vielleicht geht es auch soweit, dass die Mannschaften vor dem Spiel einen Schnelltest vor Ort durchführen müssen, bevor Sie dem Sportplatz betreten dürfen.

Wir sind ganz am Anfang. Der erste Schritt ist getan. Die Zeit wird zeigen, wie es mit dem Amateurfußball in der Region weitergeht. Vorsicht ist weiterhin geboten, doch mittlerweile dürfte klar sein, dass wir noch sehr lange mit dem Virus leben müssen.

Impfen, Impfen und nochmal Impfen …

Trotzdem muss unserer Regierung klar sein, dass die Menschen nicht auf alles verzichten können. Mittel und Wege müssen gefunden werden, dass wir das kulturelle, gesellschaftliche und sportliche Leben wieder genießen können und somit langsam wieder zur Normalität zurückkehren.

Viva la SVK!!!
Share:

Anstehende Veranstaltungen